Ellis perkins

nicht-wissenschaftlicher Praktikant

 

Hallo! Mein Name ist Ellis und ich komme aus Großbritannien. Schon in jungen Jahren habe ich eine tiefe Faszination und Wertschätzung für die Natur gespürt und wusste, dass ich dazu bestimmt war, mein ganzes Leben lang mit der Natur zu arbeiten und sie weiterzuentwickeln.

Nach dem Abitur wusste ich genau, was ich tun musste, um mir diesen Traum zu erfüllen... den Schutz der Wildtiere studieren. Es war mir klar, dass ich nie versucht habe, Wissenschaftler zu werden und viel mehr Leidenschaft für die direkte Arbeit mit Tieren in einer Umgebung verspürte, in der eine aufschlussreiche Verbindung mit dem Tier hergestellt werden kann, wo man sie durch Gefühl und Emotion im Moment schätzen kann. 

Ich arbeite derzeit am WSC als nicht-wissenschaftlicher Praktikant, da ich immer ein großes Interesse an der Majestät des Wolfes hatte und wie missverstanden sie als fühlendes Wesen sind. Ich habe das Gefühl, dass das WSC sich darin auszeichnet, die Öffentlichkeit über ihre Schönheit aufzuklären und wie häufige Missverständnisse aus Märchen, die sie als gemein und blutrünstig suggerieren, völlig ungerechtfertigt sind und stattdessen Wert auf ihre positive Ausstrahlung und natürlicher Charme als komplexe soziale Wesen legen.

Ich bin unglaublich dankbar für diese großartige Gelegenheit, die mir das WSC gegeben hat, an dieser Arbeit beteiligt zu sein und freue mich darauf, wohin mich die Zukunft während meiner Zeit am WSC führen wird.