YUKON

Schönheit in Grau

  • Geschlecht: weiblich
  • Geburtsdatum: 02.05.2009
  • Herkunft: Triple D Farm, Montana, USA
  • Verwandt mit: Geronimo
  • Im Rudel mit: Geronimo & Wamblee

So verschmust sie mit ihr bekannten Menschen sein kann, so ungern lässt sie sich von ihr fremden Menschen streicheln. Großzügig wie sie ist, gibt Lady Yukon aber die Pfote wenn sie dafür belohnt wird. In Yukon steckt eine gute Jägerin, schon als wenige Wochen alte Wölfin hat sie Mäuse erlegt. Die äußerst agile Wölfin liebt es mit ihren Rudelmitgliedern ausgelassen im Gehege herum zu tollen.

... Erscheinung

Genauso wie ihr Bruder Geronimo hat sie eine besonders ausgeprägte Fellzeichnung und außergewöhnlich hübsche, schräg liegende Augen. Ihr Markenzeichen ist der Fellwirbel auf ihrem Nasenrücken, eine kleine Stelle, auf der das Fell in die andere Richtung wächst, wir nennen diese Stelle auch oft „ridge-nose“ (abgeleitet von ridgeback).

... mit Artgenossen

Yukon ist eine äußerst freundliche und aufgeschlossene Wölfen, die immer für Spiel und Spass (auch manchmal auf kosten eines anderen Rudelmitgliedes) zu haben ist. Im Moment lebt sie mit ihrem Bruder Geronimo und dem etwas jüngeren Wamblee zusammen. Sie liebt beide Herren sehr und hat eine „Brückenbildende“ Funktion, denn die beiden Herren sind noch nicht ganz so vertraut mit einander.

... beim Lernen und in Interaktion mit uns

Yukon ist sehr kooperativ, sehr unkompliziert und fast immer bereit etwas Neues zu lernen oder an Tests teilzunehmen.

Yukon ist immer eine der ersten die sich morgens bei der Begrüßung an den Zaun drückt um ja keine Streicheleinheiten zu verpassen. Wenn sie sich besonders freut, sei es über einen ihr bekannten Menschen oder einen geliebten Hund, nimmt sie oft ein Stöckchen ins Maul und trägt diesen freudig wedelnd im Gehege herum.

... mit fremden Personen und Objekten

Wie ihr Bruder Geronimo, hat Yukon ein eher gespaltenes Verhältnis zu fremden Personen. Einerseits hat sie gern ihre Ruhe, aber andererseits bekommt man Futter wenn man etwas mit ihnen macht. Das sieht man gut daran, dass sie zwar bereit ist einer fremden Person die Pfote zu geben oder die Faust mit der Nase zu berühren, aber dass sie ausweicht, wenn Besucher versuchen sie zu streicheln.

Fremde Gegenstände ängstigen Yukon eigentlich nicht, sie inspiziert sie gerne und wälzt sich auch gerne in interessanten Gerüchen.

... im Welpenalter

Yukon war schon immer ein tapferes, kleines Mädchen. Sie trank von Anfang an problemlos aus der Flasche und war die erste von den drei jüngeren Wölfen, die zu spielen begannen. Und sie nuckelte an unseren Fingern, um einzuschlafen!

 

Wir verwenden Cookies und Analysesoftware, um unsere Website möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung zu. Für Infos klicken Sie auf unsere Datenschutzbestimmungen.