Layla

Die in der Nacht Geborene

  • Geschlecht: weiblich
  • Geburtsdatum: 02.08.2011
  • Herkunft: Ungarn
  • Geschwister: Bora
  • Rudel: Layla Rudel
  • gemeinsam mit: Enzi, Panya & Zuri

Diese schwarze hübsche Hündin ist frech, fröhlich und aufgedreht. "Was machst du?! Ich mach mit!", scheint sie zu rufen und auf die Aufforderung zu warten, Verrücktheiten anzustellen.

... Erscheinung

Layla ist genauso groß wie ihre Schwester Bora. Nur fast schwarz, bis auf den weißen Punkt an der Brust. An den Pfötchen und im Gesicht kann man schwach die gleichen gestromten Streifen sehen, die Bora ganz überziehen.

... mit Artgenossen

Auch wenn Layla ziemlich frech ist, überall gern zieht und beißt, ist sie freundlich. Sie scheint sich im Rudel sehr wohl zu fühlen und zeigt dies mit ihren - nicht gerade zartfühlenden - Spielaufforderungen.

... beim Lernen und in Interaktion mit uns

Beim lernen neuer Sachen ist sie oft sehr motiviert, aber nicht immer die Schnellste. Wenn sie aber motiviert ist, dann gibt sie ihr Bestes und ist auch Erfolgreich dabei. Sie liebt die Menschen sehr und begrüßt sie sehr stürmisch mit intensivem Gesicht und Nase lecken. Sie lässt sich sehr gerne streicheln, aber wenn man was von ihr will, wie zum Beispiel bei einer medizinischen Untersuchung wird sie vorsichtig und zurückhaltend und man braucht etwas Geduld um sie davon zu überzeugen, dass sie nichts schlimmes erwartet.

... mit fremden Personen und Objekten

Layla ist nicht ganz so furchtsam wie ihre Schwester Bora, aber richtig mutig ist sie auch nicht, wenn es um neue Objekte geht. Jedoch mit ein bisschen Training kann man ihr diese Angst meist sehr schnell nehmen.

Fremde Menschen sind für Layla kein Problem, ob bekannt oder neu, bei Besuchen im Gehege wird jeder gleich enthusiastisch und ausdauernd abgeleckt. Vor allem Bärte haben es ihr angetan, da kann es schon einmal vorkommen, dass ihr “Opfer” Luftknappheit bekommt.

... im Welpenalter

Das kleine schwarze Mädchen mit den auffallenden weißen Zeichnungen an Brust und Nase konnte mit ihrem Blick jeden zum Schmelzen bringen. Selbst Kilio und Meru, die beiden erwachsenen Rüden, zu denen die Welpen ev. später kommen sollen waren sehr angetan von der kleinen Dame. Layla ihrerseits brauchte etwas mehr Zeit als andere sich an die stürmischen großen Hunde zu gewöhnen. Aber dann fand sie vor allem auch den großen Meru toll.

Wir verwenden Cookies und Analysesoftware, um unsere Website möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung zu. Für Infos klicken Sie auf unsere Datenschutzbestimmungen.