Bora

Gute Laune Hund

  • Geschlecht: weiblich
  • Geburtsdatum: 02.08.2011
  • Herkunft: Ungarn
  • Verwandt mit: Layla
  • Im Rudel mit: Asali & Banzai

Bora ist ein klassischer gute Laune Hund. Sie liebt Menschen und kann gar nicht genug bekommen von ausgiebigen Streicheleinheiten. Dafür lehnt sie sich auch gerne gegen den Zaun. Wenn gerade kein Streichel-Service verfügbar ist, spielt sie oft mit Banzai und das so wild, dass man es schon von Weitem hören kann.

... Erscheinung

Mit Sicherheit ist Bora einer unserer schönsten Hunde. Ihr gestromtes Fell und das hübsche Gesicht machen sie einzigartig und zum Liebling vieler Studenten. Sie ist mittelgroß und ihr Fell ist lang und glatt.

Nur ihr Bellen ist unangenehm laut und hoch, genauso wie das ihrer Schwester Layla (es scheint in der Familie zu liegen).

Sie hat aber einen liebenswerten Charakter und einen hohen Wiedererkennungswert!

... mit Artgenossen

Die erste paar Monate war Bora im Nuru Rudel. Da es aber immer häufiger "Zickereien" mit ihrer Schwester Layla und der quirligen Zuri gab, durfte sie mit Asali zusammen ein eigenes Rudel gründen, zu dem später noch ihr Neffe Banzai dazu gestoßen ist. Auch heute noch giften Layla, Zuri und Bora sich lautstark durch den Zaun an, wenn man eine von ihnen an dem Gehege der anderen vorbei spaziert.

In ihrem jetzigen Rudel ist Bora sehr freundlich und verspielt und jagt oft und gerne mit Banzai durch das Gehege. Die beiden spielen so wild, dass mitunter die Gesichtsbehaarung in Mitleidenschaft gezogen wird. Boras Schönheit tut das aber keinen Abbruch.

... beim Lernen und in Interaktion mit uns

Im Training ist Bora meistens motiviert und arbeitet begeistert mit. Am Touchscreen klappt das leider nicht so gut, weil ihr hier die nötige Kraft fehlt und sie den Bildschirm nur vorsichtig mit der Nase antippt, anstatt wirklich dagegen zu drücken.

Sie ist sehr menschenbezogen und versucht alle Aufgaben richtig zu erfüllen.

Wenn wir das Rudel besuchen, springen alle wild herum und an einem hoch. Bora ist oft die erste, die sich ruhig streicheln lässt. Wenn ihr ein Test aber zu langweilig erscheint, dann läuft sie lieber im Testgehege herum und sucht sich ein Mauseloch zum buddeln, anstatt sich auf die Aufgabe zu konzentrieren.

... mit fremden Personen und Objekten

Bora ist auch fremden Menschen gegenüber aufgeschlossen und hat ihren eigenen Fanclub unter den Studenten.

Ganz anders ist es allerdings mit fremden Objekten! Vor einem großen, roten Ball hatte sie so viel Angst, dass sie es sogar schaffte, über einen 1,80 m hohen Zaun zu springen!

Wenn Bora vor etwas Angst hat, kläfft sie ihr hohes Bellen und versucht vor dem furchterregenden Objekt zu fliehen.

... im Welpenalter

Schon als Welpe war sie einer der Süßesten der Gruppe. Mit ihrer kurzen Schnauze und ihrem runden Gesicht, ließ sie schon damals alle Herzen höher schlagen. Schon damals hat sie liebend gern nach Mäusen gebuddelt und ihre “Zerstörungswut” an Spielsachen etc. auszulassen. Später ist ihr auch schon eine Herzratenmessuhr zum Opfer gefallen. Schon mit ein paar Monaten hat sich herauskristallisiert, dass sie mit den beiden anderen gleichaltrigen Weibchen, Zuri und ihre Schwester Layla, auf die Dauer wohl nicht friedlich zusammenleben kann, weshalb sie recht schnell zu Asali kam um mit ihm zusammenzuleben.

Wir verwenden Cookies und Analysesoftware, um unsere Website möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung zu. Für Infos klicken Sie auf unsere Datenschutzbestimmungen.