Karoline Wacker

Wissenschaftliche Praktikantin

 

Mein Name ist Karoline, ich bin 24 Jahre alt und studiere „Evolution, Ecology and Systematics“ an der Ludwig-Maximilian-Universität in München. Dieser Master-Studiengang ermöglicht es mir unter anderem mein Wissen über das Verhalten der Tiere zu vertiefen. Dabei galt mein Interesse vor allem immer schon Wölfen.

Faszinierenderweise hat eine Dokumentation über die Arbeit am WSC mich damals erst zum Biologie-Studium gebracht. Während dem Studium habe ich dann viele Einblicke in verschiedene Themenbereiche der Biologie bekommen und mein Interessenfeld ist hat sich stark vergrößert. Nichts desto trotz liegt mein Hauptinteresse immer noch bei dem Verhalten der Wölfe, beziehungsweise nun bei dem Verhalten von Hundeartigen (Hunde, Füchse, Coyoten, etc.) generell.

Dieser Leidenschaft folgend schließe ich nun meinen Master mit der Arbeit am WSC ab. Die Arbeit am WSC ist für mich somit die optimale Gelegenheit mehr Erfahrungen mit diesen Tieren zu erlangen und einen noch tieferen Einblick in ihr Verhalten zu gewinnen. Für die Gelegenheit an dem Projekt über das Ruhe- und „Freizeit“-Verhalten teilhaben zu können bin ich sehr dankbar. Bei diesem Projekt wird mein Schwerpunkt auf der Frage liegen, ob Wölfe und Hunde aktiver sind wenn Menschen (Besucher, Pfleger, Trainer oder Studenten) in der Nähe sind und wie sie sich dabei im Verhalten unterscheiden.

Ich freue mich bereits sehr auf all die Erfahrungen die ich im WSC machen werde.

Wir verwenden Cookies und Analysesoftware, um unsere Website möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung zu. Für Infos klicken Sie auf unsere Datenschutzbestimmungen.