Hoi-Lam Jim, msc

PhD Student 

Mein Interesse an sozialer Kognition wurde in meinem Psychologiestudium geweckt aber als mein Abschluss immer Näher rückte, merkte ich, dass ich keinen normalen Bürojob machen wollte. Ich habe mich daher dazu entschieden, einen Master in Tierverhalten zu machen, da er mein Interesse für Psychologie und für Tiere vereinte. Für mein Masterprojekt habe ich eine Studie zu selbstständigem Verhalten bei Afrikanischen Elefanten gemacht. Dies hat mein Leben verändert und hat mir gezeigt, dass die Arbeit mit Tieren das ist, was mich wirklich glücklich macht. Danach habe ich als Forschungsassistentin an der Universität von Portsmoth (UK) gearbeitet, wo ich bei der Arbeit im "Dog Cognition Center" wertvolle Erfahrungen sammeln durfte. 

Im Oktober 2017 habe ich meinen PhD zum "Hörensagen bei Hunden und Wölfen" begonnen. Ich untersuche, ob sie Informationen über Individuen (Menschen oder Artgenossen) sammeln, wenn sie deren Interaktionen untereinander beobachten und ob zwischen Hunden und Wölfen Unterschiede in diesen sozio-kognitiven Fähigkeiten zu finden sind. Ich hoffe, dass diese Forschung uns hilft, die Domestikation des Hundes und die Evolution der Kooperation besser zu verstehen.  Hier findest du mehr Informationen zu meinem Projekt am WSC. 

Ich habe meine erste Studie mit Hunden im Clever Dog Lab in Wien abgeschlossen. Anschließend führte ich bei der Golden Triangle Asian Elephant Foundation in Thailand eine Studie zur indirekten und direkten Reputationsbildung bei asiatischen Elefanten durch. Meine Abschlussstudie testet die Fähigkeit von Hunden und Wölfen, sich einen guten Ruf beim Menschen aufzubauen, und wird am WSC durchgeführt.

Wir verwenden Cookies und Analysesoftware, um unsere Website möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung zu. Für Infos klicken Sie auf unsere Datenschutzbestimmungen.