Lass uns über Romantik sprechen!

Dániel Rivas Blanco

24.01.2019

 

Die Paarungszeit rückt immer näher, und so scheint die perfekte Gelegenheit gekommen zu sein, um ungehalten über das Liebesleben (oder die Abwesenheit davon) einiger unserer liebenswerten Caniden zu sprechen. Künstlerische Freiheiten können oder können auch nicht eingeschlossen werden.
Fangen wir mit Tala und Chitto an. Nachdem sie vom "Black Pack" getrennt wurden, versuchte Chitto die unbezwingbare Tala zu umwerben. Sie ignorierte jedoch seine Bemühungen. Aber nun sieht es so aus, als ob Chitto seine Annäherungsversuche eingestellt hat. Gerade jetzt wo Tala ihm scheinbar zu verstehen gibt, dass er jetzt höhere Chancen hätte, ihr Herz zu erobern. Ist er nur verwirrt über ihren Herzenswandel? Oder will er einfach nicht nur ihr Notnagel sein? Vielleicht werden wir es in dieser anstehenden Paarungszeit herausfinden.

Mit Nanuk und Una scheinen die Dinge klarer zu sein. Una ist, wie man es von ihrer launischen Natur erwarten kann, eine der aufreizesten Wölfe hier und versucht oft, die Aufmerksamkeit eines meist gleichgültigen Nanuk auf sich zu ziehen. Aber für Una war es nicht immer so einfach. Zuvor musste sie mit Yukon als Konkurrentin, die jetzt in Geronimos Rudel ist, um Nanuks Aufmerksamkeit kämpfen. Obwohl sie seit mehreren Jahren getrennt sind, bleibt ihre erbitterte Rivalität bis heute bestehen.
Um bei Yukon zu bleiben, dessen Rudel die Inspiration jedes Seifenoper- Drehbuchautoren beflügelt, abgesehen davon, dass Wölfe die Protagonistenrolle übernehmen (als kleine Randbemerkung für Interessierte: hier steckt ein unentdeckter und vielversprechender Markt!). Wamblee mag Yukon und Yukon mag Wamblee ... als einen Freund. Wamblee verbringt liebend gerne Zeit mit ihr, aber sie ist mit Geronimo verlobt, dessen Führungsposition und Anspruch unbestritten ist ... meistens. Wamblee nutzt die wenige Zeit aus, die er mit seiner geliebten Yukon alleine hat, wenn Geronimo mit Tests und desgleichen beschäftigt ist. Und habe ich bereits erwähnt, dass Yukon und Geronimo Geschwister sind? Nur um diesem Gordischen Knoten mehr Stoff zu bieten.

Außerdem geht das Gerücht um, dass Amarok Taima durchaus interessant findet und dass sie dieses Interesse sogar erwidern könnte. So herzzerreißend es auch ist, wird es wohl auch nur dabei bleiben, da sie verschiedenen Rudeln angehören. Und ich glaube (und hoffe) nicht, dass wir hier im WSC eine Art Romeo und Julia- Drama erleben werden.

Was die Hunde angeht, ist Asali ein bisschen ein Charmeur. Er schnuppert nach jeder Hündin in der Nähe und sein Blut gerät schnell in Wallung, wenn eine davon in einem anderen Gehege in Stimmung ist. Die immer fröhliche Bora scheint die etwas … unkonventionelle Lebensweise ihres Partners nicht groß zu kümmern. Vielleicht sollte sie in Erwägung ziehen, ihn demnächst kürzer an die Leine zu nehmen.

Es gibt natürlich mehr Liebesgeschichten, die erwähnenswert sind. Aber ich glaube, dass dies für unsere Gelegenheitsleser fürs erste mehr als genug ist. Falls Sie die Angelegenheit Liebe im Wolf Science Center demnächst selbst hautnah miterleben möchten, kommen Sie uns doch besuchen!

Wir verwenden Cookies und Analysesoftware, um unsere Website möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung zu. Für Infos klicken Sie auf unsere Datenschutzbestimmungen.