Happy Birthday

Isabella Faffelberger

26.02.2018

Eigentlich hat es sich am Morgen des 6.2. gar nicht nach meinem Geburtstag angefühlt. Normalerweise hatte ich zu dieser Zeit immer Semesterferien und es war zumindest winterliches Wetter. Dieser Tag war eigentlich ein ganz normaler Arbeitstag für mich. Es war ein Dienstag, also Jour fixe am WSC und ein sehr frühlingshaftes Wetter.

Da der nächste Tag auch für die meisten anderen ein ganz normaler Arbeitstag war, ich aber meinen Geburtstag aber trotzdem ein bisschen feiern wollte, habe ich beschlossen, meine Kollegen und Kolleginnen vom WSC zum Abendessen ins WSC Haus einzuladen. Auch meine zwei Geschwister kamen mich an diesem Tag besuchen und durften uns zu einem pack visit begleiten. Es hat mich sehr gefreut, dass ich dieses besondere Erlebnis mit ihnen teilen konnte. Der pack visit war wirklich sehr schön, da eine sehr gute Stimmung herrschte. Zumindest unter den Menschen, die Hunde und Wölfe waren währenddessen eher abgelenkt und hielten Abstand. Nicht zuletzt, weil Paarungszeit war, während der sie keinen Kopf für etwas anderes hatten.

Das Besondere daran war jetzt aber, dass meine Geschwister und ich einen „Geburtstags-pack-visit“ bei Amarok machen durften und wir alle herzlichst von ihm begrüßt wurden. So ein Geburtstagsbussi kann niemand übertreffen und auch meine Geschwister haben sich sehr über dieses Erlebnis gefreut.

Danach machten wir einen kleinen Spaziergang durch den Park und trafen völlig überraschend zwei weitere Freundinnen von mir, die mir einen Überraschungsbesuch zu meinem Geburtstag erstattet haben. Darüber habe ich mich sehr gefreut und weiß es auch sehr zu schätzen, da sie eine weite Anreise hatten. Gemeinsam gingen wir alle ins WSC Haus, begannen zu kochen und das Abendessen vorzubereiten. Es kam auch noch ein weiterer Freund von mir dazu, dessen selbst gemachte 'Sommerrollen' das kulinarische Highlight des Abends wurden. Ich war sehr dankbar für die Hilfe meiner Geschwister und Freunde. Wir hatten sehr viel Spaß und haben es sehr genossen gemeinsam zu kochen und endlich einmal wieder Zeit miteinander zu verbringen.

Das Buffett wurde auf dem großen Tisch in der Küche aufgebaut und um sieben kamen die ersten Gäste. Wir haben ein bisschen Musik aufgedreht und die Leute haben sich im Wohnzimmer und in der Küche verteilt. Meine Freunde und Geschwister mussten leider bald nach dem Abendessen schon wieder fahren, da sie noch eine weite Heimreise hatten. Der Rest ist aber noch länger geblieben, die Meisten hatten es ja nicht weit nach Hause. Es war wirklich eine sehr gemütliche Stimmung, alle haben geplaudert und den Abend genossen. Es gab sogar eine kleine musikalische Mitternachtseinlage. Alles in allem war es wirklich ein sehr schöner und sehr gelungener Geburtstag, den ich auf jeden Fall für immer in Erinnerung behalten werde.

Wir verwenden Cookies und Analysesoftware, um unsere Website möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung zu. Für Infos klicken Sie auf unsere Datenschutzbestimmungen.