Sabrina Karl

Dog trainer / Research Assistant im Clever Dog Lab
Kontakt sabrina.karl@vetmeduni.ac.at
Universität Martin-Luther-Universität Halle/ Wittenberg
Projekt am WSC Animal training for taking saliva samples
Dabei seit Januar 2017
Lieblings- Wolfsbuch "Wolfsblut" (Jack London)

Schon als kleines Kind war ich immer gerne von Tieren umgeben. Meine ersten Haustiere waren Meerschweinchen und Wellensittiche. Da ich zu dieser Zeit noch keinen eigenen Hund haben durfte, habe ich regelmäßig alle Hunde in der Nachbarschaft Gassi geführt. Als ich 13 war, bekam ich dann endlich meinen ersten Hund, einen Gordon Setter. 2008 habe ich ein zweimonatiges Praktikum in einer Hundeschule in Berlin gemacht und meine Familie bekam einen zweiten Hund, einen Rhodesian Ridgeback, mit dem ich das Gelernte gleich ausprobieren konnte. Ich liebe es Zeit mit meinen Hunden zu verbringen und ihnen Dinge beizubringen bzw. sie zu trainieren. Ich habe Diplom-Biologie in Deutschland studiert, mit der Spezialisierung auf Zoologie/ Verhaltensbiologie. Nach meinem Studium habe ich als Hundetrainerin in der Hundeschule in Berlin gearbeitet. Im Oktober 2014 habe ich angefangen, im Clever Dog Lab (Messerli Forschungsinstitut, vetmeduni Wien) zu arbeiten und trainiere Hunde für den eye tracker. Bisher habe ich über 40 Hunde für diese spezielle Aufgabe trainiert.

Seit Januar 2017 arbeite ich nun zwei Tage die Woche im WSC und trainiere die Tiere dort, dass sie sich freiwillig Speichelproben für wissenschaftliche Untersuchungen abnehmen lassen. Hunde und Wölfe sind sehr interessante und faszinierende Tiere und ich freue mich schon sehr, mit den Tieren im WSC arbeiten zu können. Eigentlich mag ich alle Tiere im WSC - und muss sie auch noch etwas besser kennenlernen - aber bis jetzt sind meine Lieblingshunde Pepeo, Enzi und Gombo und meine Liebelingswölfe, Nanuk, Wamblee und Aragorn. Bei manchen Wölfen klingt das Heulen wie das Schnattern von Vögeln oder gar Äffchen, diese gefallen mir am besten. Die faszinierendsten Momente im WSC für mich waren, als ich bei den "Wolf pack visits" mit Nanuk und den Wolfswelpen Etu, Ela und Maikan dabei sein durfte. Es ist großartig so nah bei diesen wilden und eindrucksvollen Geschöpfen zu sein.