Sonja Bayreder

Kontakt -
Projekt am WSC Nicht-wissenschaftliches Praktikum
Dabei seit März 2017
Lieblingstier am WSC Meru
Begleiter Raudi

Ich bin 32 Jahre alt in Wien geboren und auch lebhaft. Glücklicherweise konnte ich jedoch einen Großteil meiner Kindheit im Waldviertel verbringen und mich dadurch viel in der Natur bewegen. Schon seit einigen Jahren lebe ich in Begleitung meiner Hündin „Raudi“, wobei mir dabei ein respektvoller Umgang zwischen Mensch und Tier sehr wichtig ist. 

Wölfe im Speziellen sind wahrhaftig ganz besondere Tiere. Sie bewegen sich anmutig, sind gleichzeitig neugierig und haben eine wunderschöne Art, einfach und klar zu kommunizieren. Diese wilden Tiere in der Nähe zu haben, ist sehr beruhigend - um sie nicht zu erschrecken, bewegt sich hier im WSC in ihrer Anwesenheit alles langsam und ruhig. 

Tierpflege, Tiertraining und Verhaltensforschung im professionellen Sinne wie sie am WSC stattfinden, sind für mich unbekannte Bereiche und daher eine tolle Herausforderung neue Fähigkeiten zu erlangen und eventuell ein erster Schritt, längerfristig einen neuen Lebensweg aufbauen zu können. 

Ich freue mich sehr, dass nun auch in Österreich in Allentsteig wieder Wölfe gesichtet wurden und hoffe, dass sie es schaffen auch hier wieder heimisch zu werden. Es wäre wünschenswert, dass die Menschen ihre Vorurteile ablegen und die positiven Effekte der Anwesenheit von Wölfen in den Wäldern erkennen und zu schätzen lernen. 

Ich freue mich auf eine spannende Zeit am WSC!