Hannah Pepe

Kontakt hannah.r.pepe@gmail.com
Projekt am WSC Wissenschaftliche Praktikantin
Dabei seit September 2017
Lieblings- Wolfsbuch Chronicles of Ancient Darkness

Ich studiere Artenschutz an der University of Kent in England und mache ein wissenschaftliches Praktikum am Wolf Science Center für ein halbes Jahr. Schon immer habe ich Wölfe und Hunde geliebt und ein großes Interesse an Verhaltensbiologie gehabt. Für mich, ist sie ein wichtiger Teil des erfolgreichen Artenschutzes, da ich glaube, dass wir durch die Erforschung des Sozialverhaltens von Wölfen unser Verständnis ihnen gegenüber erhöhen und andere über ihre wahre Natur informieren können. Das wird zu ihrer Erhaltung beitragen, da sie besser verstanden und hoffentlich mehr akzeptiert werden, jetzt da sie nach Europa zurückkehren. Ich interessiere mich besonders dafür, wie Carnivore das gesamte Ökosystem durch ihre Spitzenposition in der Nahrungskette beeinflussen und für ihr Potenzial, die Landschaft hier in Europa neu zu gestalten.

Im WSC helfe ich bei täglichen Aufgaben, touristischen Veranstaltungen, Verhaltensstudien und Tests. Meine zwei Hauptprojekte, mit denen ich helfe, sind ein Master-Projekt, das prosoziales Verhalten bei Wölfen und Hunden vergleicht und Proben für ein PhD-Projekt sammeln, das die Cortisolwerte bei Wölfen und Hunden untersucht (ein Hormon, das Hinweise auf den Stress gibt. Ich genieße es sehr, mit den Wölfen und Hunden zu arbeiten und täglich die Trainer zu sehen, die mit ihnen arbeiten. Das schönste an der Arbeit ist die Wölfe heulen zu hören, auf dem Weg zur Arbeit durch den Wildpark zu gehen und natürlich die wöchentlichen Rudelbesuche.