Tagebuch

Tägliches aus dem Leben unter Hunden und Wölfen

Anekdoten aus dem täglichen Leben unter Hunden und Wölfen: Unsere Studenten, Praktikanten und Mitarbeiter berichten mehrmals im Monat von den neuesten Ereignissen hier am WSC. 

Einträge 1 - 5 von 662

Ergebnisse pro Seite: 5; Sortiert nach: "Datum", absteigend

Anzeige anpassen
Anzeige anpassen
  • Ostern am WSC

    (17.04.2018, Juliette Grattalon)

    Am 1. April – dem Ostersonntag – fand am Wolfsforschungszentrum unser jährliches Oster Event statt. Damit sowohl Menschen wie Tiere den Tag genießen können, wurden am Vortag die „Süssigkeiten“ für die Tiere vorbereitet.

  • Vor einem halben Jahr habe ich meine hoffentlich glorreiche Trainer Karriere am
    Wolfsforschungszentrum in Ernstbrunn gestartet. Es ist also Zeit, einmal eine kleine
    Bestandsaufnahme zu machen, zurückzuschauen und vielleicht auch ohne Hinzunahme einer
    kristallenen Kugel einen Blick in die Zukunft zu riskieren.

  • Erinnerungen fürs Leben

    (07.03.2018, Hannah Pepe)

    Leider sind meine sechs Monate bei der WSC schon vorbei, die Zeit ist so schnell vorbeigeflogen! Es ist wirklich ein Traum für mich Wahr geworden, hier zu arbeiten, und ich werde die Erinnerungen fürs Leben schätzen.

  • Happy Birthday

    Geburtstagsfeier am WSC (26.02.2018, Isabella Faffelberger)

    Eigentlich hat es sich am Morgen des 6.2. gar nicht nach meinem Geburtstag angefühlt. Normalerweise hatte ich zu dieser Zeit immer Semesterferien und es war zumindest winterliches Wetter. Dieser Tag war eigentlich ein ganz normaler Arbeitstag für mich. Es war ein Dienstag, also Jour fixe am WSC und ein sehr frühlingshaftes Wetter.

  • Und wieder ein Abschied

    (16.02.2018, Alexander Dharmarajah)

    Momente wie Tala im Nebel steht und dem winterlichen Park eine mystische Atmosphäre verleiht oder wie Chitto immer voller Freude den Kontakt zu Menschen sucht um eine Streicheleinheit zu erlangen, haben mein Bild und Bewusstsein von Wölfen geprägt und werden mich wahrscheinlich noch lange begleiten.